top of page

Wege zu mehr Selbstliebe im Alltag - Teil 3

Last but not least - der letzte Teil unserer Selbstliebe-Reihe im Februar:

Hoffentlich haben dich die letzten Tipps schon dazu inspiriert, dir hier und da etwas mehr Zeit für dich selbst zu nehmen und dir mit Liebe zu begegnen.

Hier kommen noch ein paar mehr Ideen für deinen Alltag. Pick dir einfach raus, was für dich passt. Was dir leicht fällt und dir guttut.


TAKE BREAKS

Stolperst du (wie ich) gerne von einer To-Do-Liste zur nächsten und hast sofort ein schlechtes Gewissen wenn du mal nicht super produktiv bist?

Dann ist dieser Tipp extrem wichtig für dich: Mach ganz bewusst Pausen!

Durcharbeiten und sich selbst keine Ruhe gönnen, kann schnell dazu führen, dass du überarbeitet bist, sich Fehler einschleichen, die Grundstimmung sinkt und du im schlimmsten Fall Richtung Burn-out rennst. Wer regelmäßig kurze Pausen macht, die Augen einmal zu macht, an die frische Luft geht, tief durchatmet, meditiert oder einfach gar nichts macht, hat dann wieder viel mehr Energie und Konzentration für die anstehenden Aufgaben. Dann bist du in der Zeit, in der du arbeitest auch wieder viel produktiver.



MEDITATE

Morgens, mittags, abends, 5 Minuten oder eine Stunde? Ganz egal. Nimm dir Zeit für Meditationen. Wenn du nicht der Typ bist im Stillen auf der Stelle zu sitzen, kannst du auch geführte Meditationen hören oder Gehmeditationen machen. Regelmäßiges Meditieren sortiert die Gedanken, beruhigt und baut Stress ab. Schon ein paar Minuten Meditation täglich kann so erholsam sein wie eine Stunde Schlaf. Probiere es doch einfach mal aus!


SELFCARE & BEAUTY

Auch deine Beauty-Routine kann ein Akt der Selbstliebe sein. Immerhin cremst du dich mit Fürsorge ein. Du achtest darauf, dass deine Haut gut versorgt ist. Du siehst dich im Spiegel an und kannst dich selbst daran erinnern, was du heute besonders schön an dir findest. Wenn du magst, kannst du dir eine kleine Gesichtsmassage geben, die Durchblutung und den Lymphfluss anregen. So siehst du nicht nur sofort frischer aus, du hast dir auch etwas Gutes getan, bevor du in den Tag startest oder bevor du ins Bett gehst. Dazu kannst du auch einen Face Roller oder Gua Sha aus Edelstein verwenden. Jedem Stein werden Heilwirkungen nachgesagt und sie haben verschiedene spirituelle Bedeutungen.



GET KREATIV

Wann hast du das letzte Mal gezeichnet, gebastelt, getöpfert, gemalt oder etwas anderes kreatives gemacht? Ganz ohne Ziel und Druck, sondern nur für den Prozess?

Kannst du dich noch daran erinnern, wie schön es als Kind war, einfach etwas zu schaffen, nur weil es Spaß gemacht hat? Kreative Aktivitäten können sehr heilsam sein. Wir können unsere Gefühle zu Papier bringen oder einfach einmal die Gedanken schweifen lassen und unsere Hände währenddessen etwas kreieren lassen.



DO WHAT YOU LOVE

Zu guter Letzt: Tu, was auch immer dir Freude bereitet! Nur für dich. Für mich ist es Reiten und Wandern. Was ist es für dich?


Ich hoffe, du hast dir heute schon ein paar Minuten für dich ganz alleine Zeit genommen und dir damit ein bisschen Selbstliebe geschenkt!


Weiter so & always treat your soul <3


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page