Vibrator Ja oder Nein?

Ein klares Jein. Generell gilt bei Sex und Selbstbefriedigung immer: Alles was dir Spaß macht!

Wichtig ist nur, dass du Sexspielzeug ganz bewusst aussuchst und dir im Klaren bist was du damit bewirken möchtest.


Vibrator in Frauenhand

Vibratoren machen Spaß und bringen viele Menschen zum Orgasmus, das ist natürlich erstmal super.

Aber: Wenn du dir antrainierst, dass du nur mit einem Vibrator kommen kannst, wird es schwierig. Finger, Zungen und Penisse vibrieren leider nicht…


Wenn du einen Vibrator nicht bewusst und sparsam einsetzt, kann es schnell sein, dass du abstumpfst. Dann reagieren deine Nervenenden im Intimbereich irgendwann nur noch auf starke bzw. auf immer stärkere Reize. Das kann dazu führen, dass du Berührungen nicht mehr als so intensiv empfindest und dabei nicht mehr viel Lust verspürst. Dann „brauchst“ du den Vibrator.


Deshalb empfehlen wir Vibratoren sehr sparsam einzusetzen. Sex und Selbstbefriedigung sollte etwas sehr Bewusstes sein. Das Genießen des Gefühls währenddessen, nicht das unbedingte Erreichen des Ziels „Orgasmus“.


Außerdem solltetst du dir und der Umwelt zu Liebe darauf achten, aus welchem Material der Vibrator ist. Ist die Verträglichkeit für Haut und Schleimhäute sichergestellt? besteht er aus nachhaltigen Materialien?


Mag abgedroschen klingen, aber: „Der Weg ist das Ziel!“

Du solltest jede Sekunde beim Sex allein, zu zweit oder zu mehreren genießen. Nicht alles daran setzten, dass ihr endlich durch einen Orgasmus erlöst werdet.


Wenn du schon sehr an einen Vibrator gewohnt bist, kann es dauern, bis du das Gefühl wieder so intensiv zurückbekommst, dass du von Berührungen allein kommst. Nimm dir die Zeit. Es lohnt sich!


Taste dich wieder langsam voran. Was gefällt dir? Wie viel Druck magst du? Welche Geschwindigkeit gefällt dir?

Versuche Druck und Geschwindigkeit immer wieder zu variieren. Denk daran, es geht nicht darum, so schnell wie möglich zu kommen. Das einzige Ziel ist zu genießen. Dich selbst wertzuschätzen und zu lieben. Dein Körper hat verdient, dass du dir Zeit nimmst und ihn verwöhnst!


So kannst du langsam lernen, dass verschiedene Berührungen Vergnügen bereiten können und auch zum Höhepunkt führen können. Nicht immer nur die eine Art und Weise und vor allem nicht immer nur mit dem Vibrator.


Massiere und erkunde dich mit Händen, Zunge oder Yoni Wand selbst oder deinen Partner.

Yoni Wands sind keine reinen Sextoys sondern auch Massage Tools, die du benutzen kannst um bewusster mit deinem Körper umzugehen.


Yoni Wand Dildo in zwei Händen

Übungen mit Yoni Eiern helfen sehr gut dabei, wieder mehr Gefühl im inneren der Vagina zu empfinden. Die Nervenenden werden so sanft stimuliert und durch regelmäßige Anwendung wieder sensibler.


Das heißt natürlich nicht, dass du keine Vibratoren benutzen darfst um mal ein bisschen Abwechslung in dein Sexleben zu bringen ;)


Am Ende geht es nur darum dir den Druck zu nehmen einen Orgasmus erreichen zu müssen und stattdessen zu lernen jede Berührung wirklich genießen zu können und eine echte Beziehung zu deiner eigenen Sexualität aufzubauen. So wird sich eine ganz neue Ebene für dein Sexleben eröffnen!


Falls dich dieses Thema interessiert und du eine Schritt für Schritt Anleitung möchtest, wie du wieder mehr empfinden kannst und ohne Hilfsmittel zum Orgasmus kommen kannst, ist „Coming Soon“ die perfekte Buchempfehlung.



76 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen